Sich mit einer eigenen Idee oder einem Firmenkonzept selbstständig zu machen ist eine Herausforderung! Wie schwierig ist dieser Weg erst mit einer Behinderung oder einer chronischen Erkrankung?

Genau das weiß Amrei Feuerstack.

Sie selbst hat eine Gesichtslähmung und ist mit 18 Jahren erstmals psychisch erkrankt. Als sie 2018 eine eigene Eventmanagement-Firma gründete, hat sie sich mit ihrem Schwerbehindertengrad von 50 Prozent oft alleingelassen gefühlt. Viele in ihrem Umfeld hätten ihr die Gründung auch nicht zugetraut.

Um anderen den Schritt in die Selbstständigkeit zu erleichtern, hat sie found it ins Leben gerufen.
Eine inklusive Gründungsberatung.

Katharina ist Peer-Beraterin bei found it. Aufgrund einer Krankheit wurde vor Jahren ihr Gehör- und Sprachvermögen erheblich beeinträchtigt. Sie musste komplett neu anzufangen. Sprechen und Hören neu lernen. Jetzt ist sie Dozentin für Gebärdensprache.

Wie found it Menschen mit Behinderungen beim Gründen hilft, welche Hürden sie dabei oft überwinden müssen und warum mehr Inklusion in der Arbeitswelt so wichtig ist, haben die beiden mir in dieser Folge erzählt.

Mehr zu found it

found-it.org

Categories:

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.