Eine sachliche Diskussion zu führen ist in der heutigen Zeit nicht immer einfach. Wenn es dann auch noch um Meinungsbilder & Feedback innerhalb eines Unternehmens geht, steht Konsens meist nicht auf der Tagesordnung. Aber braucht es den überhaupt?

Die Initiative „My Company Talks“ vom ZEIT Verlag sagt ganz klar NEIN. Bei ihrem Tool matcht sie explizit Menschen mit kontroversen Ansichten und sorgt damit für einen konstruktiven Austausch.
So zum Beispiel beim Pilotprojekt „Volkswagen spricht“ der Volkswagen AG oder beim hauseigenen Kulturwandel.

Diesen hat Laura Weinert begleitet. Als Head of My Company Talks weiß sie genau, was gute Gesprächskultur ausmacht.

Warum Mitarbeitende unbedingt in Veränderungsprozesse involviert sein müssen, was das Projekt beim ZEIT Verlag bewirkt hat und warum verschiedene Ansichten ein Unternehmen näher zusammenbringen, hat sie mir in dieser Folge verraten.

Mehr zu My Company Talks

studio.zeit.de/Initiativen/my-company-talks/

initiative-chefsache.de/wie-die-zeit-diskussionskultur-ausbaut/

verlag.zeit.de/veranstaltungen/ausblick/zeit-fuer-arbeit/case-study-wie-my-company-talks-den-kulturwandel-bei-volkswagen-unterstuetzt/

www.zeit.de/serie/deutschland-spricht

zeit.de/serie/europe-talks

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.