Die Digitalisierung und Modernisierung bremst auch vor der Arbeitswelt nicht ab. Anstatt uns von dieser Welle überrollen zu lassen, sollten wir lernen, sie zu reiten. Insbesondere im Personalwesen stellt dies eine Chance dar, die genutzt werden möchte. Doch wie integriert ein Unternehmen dieses Vorhaben am besten? Wie kann man von der zunehmenden Automatisierung profitieren und dabei das meiste für den eigenen Betrieb herausholen?

digitalisierung-des-personalwesens-ueber-die-sinnhaftigkeit-rationalitaet

Um in die Thematik des Personalwesen etwas einzutauchen, sollten wir uns zuerst damit beschäftigen, welche Aufgaben im Personalwesen anstehen. Das Mitarbeitermanagement umfasst eine vielfältige Bandbreite an Beschäftigungsfeldern. Diese reichen von der Personalstrategie, welche sich mit Führung, Beschaffung und Planung der Mitarbeiter auseinandersetzt, über Personalentwicklung, welche sich auf Weiterbildungsprogramme, Karrieremanagement und Talentförderung konzentriert, bis hin zum Personalcontrolling, fokussiert auf Entlohnung, Bindung und Marketing.

Vorsprung durch Digitalisierung im Personalmanagement

Wenn ein Unternehmen den Zug verpasst und nicht aufspringt, birgt das die Gefahr, dass es schnell abgehängt wird und in der Masse untergeht. Die zunehmende Digitalisierung bietet die Möglichkeit, den Arbeitsalltag zu erleichtern und temporäre Ressourcen gezielter einsetzen zu können. Doch wie und in welchen Sektoren setze ich sie am sinnvollsten ein? Eine gut entwickelte Businessstrategie muss den Wandel der Technologie beinhalten und offene Perspektiven bieten. Während der Bereich der Personalentwicklung wenig Potenzial zu Digitalisierung bereithält, da er von persönlichem Kontakt und individueller Abstimmung, sowie Empathie lebt, kann sie im Ressort des Personalcontrollings eine große Unterstützung und einen tollen Begleiter darstellen.

Insbesondere bei der Erstellung und Verwaltung digitaler Personalakten, der Erfassung von Arbeitszeiten und der Lohn- und Gehaltsabrechnung können wir auf digitale Hilfe zurückgreifen. Im Bereich der Personalplanung gibt uns das computerunterstütze Arbeiten die Chance, Dienstpläne übersichtlicher zu gestalten. Außerdem in der Zukunft bevorstehende Fluktuationen im Team besser zu kalkulieren und die strategische Personalplanung sicherer erstellen zu können. HR Cloud Systeme unterstützen die standardisierte Prozessabwicklung und gemeinsam mit einem HR Robotic gibt es bereits die Chance, manche Prozesse komplett zu automatisieren.

Ressourcen optimal nutzen

Das Unternehmen profitiert in vielen Hinsichten von der Digitalisierung der Human Resources Abteilung. Dies startet bei der Zeitersparnis, die durch die Reduktion von Aktenordner und der damit verbundenen geringeren Sucharbeit entsteht. In einer digitalen Personalakte sind alle Dokumente zentral gespeichert und mit wenigen Klicks können die Mitarbeiter des Unternehmens auf die Personalinformationen Zugriff nehmen. Dadurch haben sie die Möglichkeit, ihre Energie in wichtige Aufgaben zu investieren. Neue Grundgedanken zur Automatisierung der Recruitingprozesse versprechen Entlastung für die HR Mitarbeiter, kürzere Durchlaufzeit für potenzielle Bewerber und einen optimierten Bewerbungsprozess. Durch die zentrale Koordination werden keine Fristen verpasst. So reduziert sich die Fehleranfälligkeit im administrativen Bereich auf ein Minimum. Der Prozessstatus ist zu jedem Zeitpunkt abrufbar und keine organisatorischen To-Do’s werden vergessen. Die Digitalisierung bietet ein hohes Mass an den Datenschutz der persönlichen Informationen. Durch die richtige Speicherung sind sie gegenüber Datenverlust geschützt und gewähren Rechtssicherheit.

Ein Blick in die Zukunft des Personalwesen

Zum Abschluss noch ein kleiner Einblick in die aktuelle Lage in Unternehmen. Wir wagen auch noch einen kleinen Ausblick in Zukunft. Neben der Erledigung von administrativen und organisatorischen Aufgaben ist es bereits möglich mit der Hilfe eines HR Robots erste Vorstellungsgespräche durch ein automatisiertes Videointerview abzuwickeln und somit den Prozess der Terminfindung zu überspringen. Die Recruiter können dieses Video jederzeit ansehen und danach gefiltertes Feedback geben. Dennoch ersetzt dieser HR Robot keine Mitarbeiter, denn die persönliche Einschätzung bleibt beim Menschen. Die Digitalisierung im Personalmanagement bietet, wenn man offen dafür ist, konservative Denkmuster zu durchbrechen, die Chance, die Qualität zu erhöhen, neue Perspektiven zu eröffnen und sich weiterzuentwickeln. Dafür muss man diese Entwicklung aber aktiv mitgestalten und lernen, die anstehende Veränderung zu nutzen. 


*Gesponserter Beitrag

Categories:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.